Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Informationen zur Aufnahme

 Gastroenterologie & Hepatologie

 
 
innere-stiftungsklinik-endoskopie
 
 

Anmeldung für die dringende und notfallmäßige stationäre Aufnahme über den diensthabenden Assistenzarzt
07309/ 870-4102


Kontakttelefon für Zuweiser für Endoskopien und Spezialuntersuchungen:
über Sekretariat Innere Medizin, Frau Bensch
Sie werden dann mit CA Dr. Schmidbaur oder einem Vertreter verbunden.
07309/ 870-2250
07309/ 870-2299
gbnschkrssptltstftngd


Anmeldung für die Privatambulanz CA Dr. Schmidbaur sowie für eine geplante (elektive) stationäre Aufnahme
über Sekretariat Innere Medizin Frau Bensch
07309/ 870-2250
07309/ 870-2299
gbnschkrssptlstftngd


Ambulante Termine für Endoskopien oder Sprechstundentermine für gesetzliche versicherte Patienten mit und ohne Überweisungsschein:
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit unserem MVZ (Dr. Schmidbaur) 
07309/ 41986

 
 

 
 

ALLGEMEINER HINWEIS FÜR PATIENTEN BEZÜGLICH MEDIKAMENTENGABE BEI AMBULANTEN ENDOSKOPIEN

Patienten, die für eine ambulant durchgeführte Endoskopie sedierende (beruhigende) Medikamente oder eine Kurznarkose erhalten, werden während des Eingriffs und für eine anschließende Nachbeobachtungszeit (in der Regel ca. 2 Stunden) von uns engmaschig überwacht.
Bitte beachten Sie, dass nach dieser Zeit die Wirkung der Medikamente noch nicht vollständig abgeklungen sein kann – auch wenn Sie sich „fit“ fühlen.

Zu Ihrer Sicherheit ist es deshalb wichtig, folgende Punkte zu beachten:

Bis zum nächsten Morgen ist es nicht gestattet, ein Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen.

Es ist erforderlich, eine Begleitperson zu informieren, die Sie nach der Überwachung abholen kann – es ist nicht zulässig, dass wir Sie ohne Begleitperson (z.B. nur mit einer Taxibestellung) nach Hause entlassen.

Nachdem i.d.R. auch keine Arbeitsfähigkeit besteht, können wir bei Bedarf eine Krankschreibung für den Untersuchungstag durchführen.

Ob Sie nach der Entlassung aus der Überwachung ggf. noch spezielle Einschränkungen bzgl. des Essens und Trinkens beachten sollen oder nicht – darüber werden Sie im persönlichen Aufklärungsgespräch informiert.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, eine Begleitperson zu organisieren, sprechen Sie dies bitte beim Aufklärungsgespräch an. In begründeten Fällen kann alternativ auch eine stationäre Überwachung über Nacht veranlasst werden.

 
 
 
 

 
 

Falls es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nach einer Endoskopie oder Intervention zu Hause zu Problemen kommen sollte, können Sie sich jederzeit entweder telefonisch an uns wenden (am besten über den Dienstarzt 07309/ 870-2320) oder jederzeit in die Notaufnahme der Stiftungsklinik kommen.

Stationen

Station 2 mit Aufwachraum Endoskopie
1. Stock, rechts 
Tel.: 07309/ 870-4200
OA Dr. Richard Lorenz,
CA Dr. Werner Schmidbaur

Station 4, Teil Gastroenterologie
2. Stock, rechts 
Tel.: 07309/ 870-4400
OÄ Dr. Sabine Grun,
CA Dr. Werner Schmidbaur

Interdiziplinäre Intensivstation
1. Stock, links 
Tel.: 07309/ 870-4100
OA Internistische Intensivmedizin
Dr. Kai Fiedler

 
 
 

Stiftungsklinik Weißenhorn


Die Stiftungsklinik Weißenhorn ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 160 Betten. Sie wird unter dem Dach der Kreisspitalstiftung Weißenhorn geführt.

Kreisspitalstiftung Weißenhorn


Neben der Stiftungsklinik Weißenhorn gehören auch die Illertalklinik Illertissen und die Donauklinik Neu-Ulm zur Kreisspitalstiftung Weißenhorn.

Kontakt


Stiftungsklinik Weißenhorn
Günzburger Straße 41
89264 Weißenhorn

07309/ 870-0
07309/ 870-1199
stiftungsklinik@kreisspitalstiftung.de

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
Rettungsdienst: 112